Der Weibsteufel

Von Karl Schönherr

9./10./18./19./20./24./25. Juli, 23./24./30./31. August 2014, Innenhof Theriak-Museum
18. Oktober 2014 Stadttheater Fürstenfeld
2., 16. und 23. November 2014 beim Young-Muse-Festival, Tanz- und Theaterzentrum Graz

Zum Stück:

Ein Älpler-Ehepaar. Ein gut getarntes, gut laufendes Schmugglergeschäft. Ein Traum von Anerkennung und besserem Leben in der Stadt. Plötzlich: Ein neuer Grenzjäger in der Region. Mit dem Auftrag: „den Kapitalfuchs da oben“ zu überführen. Da setzt der Mann seine Frau kurzerhand auf den Polizisten an, sie soll ihm den Kopf verdrehen, ihn von seinem Auftrag ablenken. Was kommt, ist krimihaftes Kräftemessen. In seinem Fünfakter seziert Karl Schönherr die menschliche Seele hin bis zu ihren Abgründen. Freigelegt werden Sehnsüchte, Verletzungen, Narzissmus und schonungsloser Egoismus. In dieser „ménage à trois“ werden alle zum Täter, doch sieht sich jeder im Recht und als Opfer der jeweils Anderen. Der Mensch ist des Menschen Wolf. Und sehr einsam auf seiner Jagd.

Mitwirkende:
Christian M. Müller
Christian Ruck
Jula Zangger

Ausstattung:
Christine Pointner

Technik:
Vlado Vesic

Regie: 
Markus Kubesch

Kritiken:

  • Kleine Zeitung
  • Kronen-Zeitung
  •